Kostproben

Liebe Märchenfreunde,

Corona-bedingt können wir uns leider immer noch nicht treffen, daher gibt es auf Weihnachten hin zwei weitere Märchen. Diese sind auch auf der Seite der Pfarrei „Vier Brunnen“ eingestellt, dort ergänzt um wunderschöne Flötenmusik: „Die Hirtenflöte“ (eher für Erwachsene) und „Der kleinste Engel“ (eher für Kinder):

https://www.erzbistum-muenchen.de/pfarrei/pv-vier-brunnen-ottobrunn/weihnachten/videos/103989

Weiterhin gilt: Übt Nachsicht. Weder sind wir Profis noch verfügen wir über professionelles Equipment. Trotzdem hoffe ich, dass Euch die Stücke gefallen und ein ganz klein wenig weihnachtlich einstimmen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch eine friedliche Weihnachtszeit und ein schönes Fest!

Mit märchenhaften Grüßen, Eure Märchenfee Birgit

.

Zwei Märchen, die eher als Weisheitsgeschichten gelten können:

„Wer hat Recht?“ erzählt von dem klugen Nassredin, der die Argumente der Dorfbewohner zum Standort eines Brunnens abwägen soll und dabei jedem, der sie vorträgt, Recht gibt. Wo jeder Recht hat, muss man Kompromisse schließen …

„Ein Krug Wasser“ erzählt von einem König, der auf seinen Diener hört und dadurch zum Wohl seines Reiches zum Weisen wird.

Die Hirtenflöte„, eine frei erzählte Weihnachtsgeschichte, Märchen aus der Tiefe der Seele aus „Der Quellfrau“ von Christel Jacobi: Hirten suchen ihren König, der sie repräsentiert und beschützt. Der am Besten Flöte spielen kann, wird dazu auserkoren – nach Widerständen, weil er ein Fremder ist. Es zeigt sich, dass der Fremde der bessere König ist und ein gesichertes Dasein ermöglicht. Neid und Eifersucht unter den Hirten zerstören jedoch das Idyll, so dass ein Neuanfang nötig wird. Dieser wird begründet durch ein neugeborenes Kind, welches sich als der wahre König herausstellt (Dauer ca. 13 Minuten).

.

Der kleinste Engel und der Weihnachtsstern„, ein Weihnachtsmärchen für Kinder von Charles Tazwell erzählt von einem Kind als Engelchen im Himmel, welches dort durch sein unkonventionelles Verhalten für Aufregung sorgt und doch einen wichtigen Beitrag für das erwartete Jesuskind leisten kann (Dauer ca. 11 Minuten).

.

Nachfolgend einige weitere Märchen, die durchaus auch als Weisheiten weitergegeben werden können.

Der Märchenbeutel„, ein Märchen aus Korea: Geschichten, die eingesperrt sind und nicht herauskommen dürfen, können auch nichts Gutes in der Welt bewirken. Eine Geschichte von den Märchen, die erzählt werden wollen (Dauer ca. 7 Minuten).

.

Morgen ist Morgen„, eine jüdische Weisheitsgeschichte, in der ein Lebenskünstler seinem König zeigt, was im Leben wirklich zählt: Mit dem zurechtkommen, was erreichbar ist und damit einfach zufrieden sein. Dass dies auch manchmal nur mit einer gehörigen Portion Humor, auch Schlitzohrigkeit möglich ist, zeigt diese Geschichte (Dauer ca. 12 Minuten).

.

Im Volksmärchen „Däumelinchen“ von Hans Christian Anderson kommt ein ersehntes Kind als gerade mal Daumen-großes Mädchen zur Welt und erlebt viele Abenteuer im Reich der kleinen – im Vergleich aber großen – Tiere. Durch seine Gutherzigkeit findet es immer wieder Freunde, mit deren Hilfe es sich in der gefährlichen Umwelt behaupten kann. Über viele vermeintlichen Umwege gelangt es schließlich zu Seinesgleichen und findet dort das große Glück (Dauer ca. 16 Minuten).

.

Und nun möchte ich Euch mitnehmen in unser schönes, nahe gelegenes Eichenwäldchen, in dem wir das folgende Video gedreht haben.

„Das Märchen vom Baum“

frei erzählt nach einer Geschichte von Heinz Köhler und Bruno Streibel.

Die Geschichte eines Baumes wie aus dem Leben gegriffen. Oft sehen eben eher die Kinder mit dem Herzen …
Ein Baum wird gepflanzt mit Liebe und großen Hoffnungen. Er wächst nicht so, wie der Mensch es will, und wird dann so lange beschnitten, bis es scheinbar passt – und er aufhört zu wachsen. Viele Jahre später bemerkt erst ein Kind, was dem Baum fehlt, gibt ihm Liebe und er fängt wieder an zu wachsen. Über dieses Wunder werden auch die Menschen froh, die ihn gepflanzt und geschnitten haben – und sie verstehen (Dauer ca. 13 Minuten)!